HASELNUSSÖL – ein wertvoller Energielieferant

ChristinaAllgemein0 Comments

HASELNUSSÖL  – ein wertvoller Energielieferant

Warum sollte man sich Haselnussöl gönnen?

Haselnussöl wird aus den Früchten des – Baumes der Weisheit – gewonnen, der für Erneuerung, Fruchtbarkeit und Jugendlichkeit steht.

Ein Baum, der schon über 8000 Jahre für seine weissagende Kraft bekannt ist und seinen Ursprung ausschließlich im europäischen Raum findet. Er gehört zur Familie der Birkengewächse (Birke ein Baum der Dichter und Denker, auf deren Rinde wiederum die ersten indischen Veden geschrieben wurden, so Dr. Wolf-Dieter Storl).

Der Haselnussbaum ist seit alters her bekannt für die sehr gute Leitung von Energieströmen. Aus seinen Zweigen entstanden die meisten Wünschelruten. Es wurden Zweige vor das Fenster gelegt um vor Blitzeinschlägen zu schützen. Man glaubte auch, dass dadurch Krankheit und böser Zauber abgewehrt wurde – und somit nur die positive Energie willkommen geheißen wurde.

Schon im Märchen wie z.B. Aschenputtel wurde der Haselnussstrauch erwähnt, der Aschenputtel half den Kontakt zu ihrer Mutter aufzunehmen um ihre Not zu überwinden und Wünsche zu erfüllen.

 

HOHER VITAMIN E GEHALT
und andere wertvolle Inhaltsstoffe

Haselnussöl hat einen hohen Vitamin E Gehalt von ca. 43 mg/100 ml.

Vitamin E sollte (laut „Zentrum der Gesundheit“) in natürlicher Form zu sich genommen werden. Gerade in Kombination mit Vitamin C – da würde sich z.B. ein leckerer Salat oder Obstsalat anbieten – entwickeln die im Vitamin E enthaltenen Antioxidantien ihre hervorragende Wirkung.
Vitamin E hilft den Cholesterinspiegel zu regulieren. Es ist ein hervorragendes AntiAgin-Vitamin, stärkt das Immunsytem und wirkt präventiv  Krankheiten wie Schlaganfall, Herzinfarkt, Krebs und Alzheimer entgegen.   Auch der hohe Anteil wichtiger Mineralstoffe wie Kalzium, Phosphor und Eisen machen die Haselnuss so wertvoll.

Haselnusskerne sind fettreiche Früchte und enthalten ca. 65% Öl.

Im Haselnussöl sind

einfach    ungesättigte Fettsäuren – Ölsäure      (Omega 9) von ca. 78%  und
zweifach  ungesättigte Fettsäuren – Linolsäure (Omega 6) von ca. 14% enthalten

 

Grundsätzliche Empfehlung unserseits zur Verwendung aller kaltgepressten Öle:
Da sich beim Erhitzen über 120 Grad gesundheitsschädliche Transfettsäuren bilden, bitte alle kaltgepressten Pflanzenöle nur „kalt“ verwenden –  d. h. für Feld-, Endivien und Krautsalate (Dressings) aller Art, in Quark und Desserts, für Brotaufstriche, ins Müsli etc. …
Möglich ist es natürlich auch kaltgepresste Öle auf fertig gedämpftes, warmes Gemüse, über heiße Pellkartoffel, in frisch gekochte Soßen, zur Verfeinerung in Eintöpfe und Suppen wie etwa Minestrone und Tomatensuppe …  auf frisch gebackene Waffeln/Kuchen – nach dem Kochen bzw. Backen – zu geben. Zum Erhitzen (Anbraten, Braten,  Kochen und Backen) ist unsere eindeutige Empfehlung die Verwendung von Kokosöl oder Butterschmalz (Ghee).

 

WIE VERWENDET MAN HASELNUSSÖL?

Haselnussöl hat eine goldgelbe, klare Farbe und einen leichten und intensiven, feinnussigen Geschmack und kann sowohl für Süßes als auch Deftiges verwendet werden.

Es passt hervorragend zu Obstsalaten, Desserts, herben Salaten, Käse, etc. Oft reicht schon eine kleine Menge an Öl aus – kann aber auch mal mit einem anderen, geschmackneutraleren Öl kombiniert werden.

Das Haselnussöl sollte möglichst aus ungerösteten Haselnüssen verarbeitet sein.
Wichtig: Verwenden Sie möglichst kaltgepresstes, natives Haselnussöl aus regionalen Nüssen. Nur so können Sie sicher gehen, dass Öl aus erster Pressung stammt und somit die wertvollen Vitamine und Inhaltsstoffe erhalten bleiben.

 

HAUT, MASSAGEÖL UND HAARPFLEGE

Haselnussöl eignet sich sehr gut als Hautöl – besonders bei trockener, spröder oder reiferer Haut – da es langanhaltende Feuchtigkeit spendet und straffend wirkt. Es mindert Akne und unreine Haut, ist hervorragend als Massageöl wie auch sehr gut für die Haarpflege geeignet, speziell bei schuppiger Kopfhaut und für die Haarspitzen.

 

HASELNUSSÖL  – ein wertvoller Energielieferant
eine Essenz aus den Früchten des  Baumes der Weisheit –  der für Erneuerung, Fruchtbarkeit und Jugendlichkeit  – steht

Im „Ein Klang“ der Natur

Christina Maria Gubo

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.